Vortrag „Brauchen Männer einen Pfarrer?“ am Montag, 24.04.17 bei „Herford-Mitte(n) im Leben“

Pfarrer Martin Treichel, Landesmännerpfarrer der Ev. Kirche von Westfalen, Villigst – Schwerte spricht über das Thema „Brauchen Männer einen Pfarrer? – Über die Aufgaben eines Männerpfarrers in der evangelischen Kirche“
Der Vortrag im Gemeindehaus an der Münsterkirche beginnt um 19.30h. Der Eintritt ist frei.

„Eine Kirche ohne Männer ist eine Kirche in großer Gefahr!“ So hieß es schon vor 70 Jahren bei der Neugründung der Männerarbeit nach dem zweiten Weltkrieg. Und bis heute ist es eine große Herausforderung für die kirchliche Arbeit, das Lebensgefühl von Männern zu treffen, mit ihnen in Kontakt und ins Gespräch zu kommen und die Lebenserfahrungen von Männern in der Kirche zur Sprache zu bringen.
In einer Zeit, in der wir neue, intensive Debatten über männliche Rollenbilder und Geschlechterverhältnisse führen, erfährt diese Arbeit besonderes Gewicht. Aktuell geht es dabei u.a. um diese Stichworte: Familienbilder im Rechtspopulismus – Politikermachismo à la Trump – die gesellschaftliche Diskussion um männliche Flüchtlinge.
Die Männerarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen versucht in dieser Situation, attraktive Angebote für Männer zu gestalten und in der Kirche und der Öffentlichkeit einen Beitrag zu einem zeitgemäßen Männerbild zu leisten.