Neue Tür zum Gemeindebüro

Die alte Tür aus den 50er Jahren war nun wirklich in die Jahre gekommen. Die Briefkastenschlitze waren mit Klebeband zugeklebt und der Lack war – im doppelten Sinne des Wortes – ab.

Nun aber ist alles neu. Gut eingepasst in den Eingang des früheren Pfarrhauses mit seiner auffälligen Sandsteingestaltung erstrahlt die Tür aus Eichenholz. Sie lehnt sich an die alte Formensprache an und ist doch hochmodern. Treten sie ein und seien Sie herzlich willkommen!