Lutherhaus: Die Pinnwand von Katharina Kenter-Töns ist aufgehängt

Bei ihrer Verabschiedung am 27. Februar 2016 hat Katharina Kenter-Töns dem Lutherhaus eine große Pinnwand geschenkt. Ihre Bemerkung dazu war: „In diesem Haus gibt es großen Kommunikationsbedarf: Hier ist der Platz dafür.“ Allerdings stellte sich heraus, es ist nicht einfach 4 Quadratmeter Pinnwand mal eben aufzuhängen. Falsch gelagert verziehen sich die Platten und werden krumm. Und außerdem sind im Lutherhaus viele Wände mit Holz oder gar Sandstein verkleidet. Da bohlt man nicht leichtfertig Löcher. Reinhard Bartling hat jetzt eine Lattenkonstruktion ausgetüftelt, mit der sich die Pinnwand im Eingangsbereich anbringen ließ. Da hängt sie nun und wartet auf Aushänge.

 

pinnwand-lutherhaus