Literarische Passionsandacht

Literarische Passionsandacht im Frühherrenhaus

Die Offene Kirche Herford lädt zur Literarischen Passionsandacht am Mittwoch, den 12. April ins Frühherrenhaus ein. Texte aus dem neuesten Roman von Benedikt Wells „Vom Ende der Einsamkeit“ stehen im Mittelpunkt der Lesung. Der Roman ist 2016 im Diogenes Verlag Zürich erschienen und schnell zum Bestseller geworden. Benedikt Wells, der nun schon berühmte Nachwuchsautor, erzählt die Geschichte dreier Geschwister. Ihre Eltern kommen bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Alles wird dadurch anders. Sie kämpfen um ihr Leben und ihre Verbindung. Sie kämpfen gegen die Einsamkeit. In eindrucksvollen Episoden beschreibt Benedikt Wells ganz unterschiedliche Erfahrungen dieser großen Auseinandersetzung mit dem Leben. Der Zusammenhalt und die gegenseitige Offenheit scheinen das Geheimnis zu sein, wie sich die Einsamkeit in Schach halten lässt. Es lesen Silke und Olaf Reinmuth, Harfenmusik von Bettina Lupp. Die Literarische Passionsandacht beginnt um 20 Uhr.