22.12.2020

Zum Engel werden

Gott, du siehst:
Flügel habe ich keine.
Doch habe ich Arme,
die einen anderen
umfangen und halten können.

Gott, du weißt:
Aus dem Himmel komme ich nicht,
doch kann ich über die Erde gehen
mit offenen Augen
und wachen Ohren.

Gott, du erkennst:
Eine Lichtgestalt habe und bin ich nicht,
doch kann ich ein Leuchten tragen
in die Dunkelheit
eines Verzweifelten.

Gott, ein Mensch bin ich.
Lass mich gelegentlich
zum Engel werden.

© Tina Willms
Aus: Tina Willms, Zwischen Stern und Stall. Ein Begleiter durch die Advents- und Weihnachtszeit, Neukirchener Verlagsgesellschaft 2020

Segenswunsch

Ich wünsche dir,
dass dir selbst in dunklen Zeiten
die kleinen Sterne auffallen,
die glitzern und leuchten,
unbeirrt von dem,
was finster ist
um sie herum.

Ich wünsche dir das Vertrauen,
dass der Morgenstern
schon am Himmel ist,
auch wenn du ihn
noch nicht siehst.

Ich wünsche dir die Zuversicht,
dass das Licht wächst,
weil Gott sich
auf den Weg gemacht hat
zu dir.

© Tina Willms
Aus: Tina Willms, Zwischen Stern und Stall. Ein Begleiter durch die Advents- und Weihnachtszeit, Neukirchener Verlagsgesellschaft 2020