Ausflug an einen heiligen Ort

Der Verein für Herforder Geschichte und die Kirchengemeinde Herford-Mitte setzen ihre mit dem 1. Herforder Stiftstag begonnene geschichtliche Zusammenarbeit fort. Am Freitag, 3. Mai, 13.00 Uhr bis etwa 18.00 Uhr, bieten sie eine Halbtagesfahrt zur „Wittekindsburg“ an der Porta Westfalica an, die sowohl als Befestigungsanlage als auch als heiliger Ort von großer historischer Bedeutung ist. Mit der kreuzförmigen Kirche aus dem 10. Jahrhundert ist das Areal zudem ein besonderer frauengeschichtlicher Ort und deshalb aus Herforder Geschichts-Sicht besonders interessant. Die Führung unter der Leitung der Historikern Sonja Voß beginnt mit einem Fußweg (etwa zwei Kilometer) vom Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Besichtigt werden auch die romanische Margarethenkapelle, die Wallanlage und die einstige Quelle. So entsteht ein Eindruck von der Lebenswelt einer Einsiedlerin des 10. Jahrhundert, die hier ein eigenständiges frommes Leben führen wollte und Vorbild für andere Frauen wurde. Anmeldungen sind ab sofort im Gemeindebüro, Münsterkirchplatz 5, Tel.: 05221-1 58 19 (Mo-Fr 9.30 bis 12.00 Uhr Do 15.00-17.00 Uhr) oder per E-Mail unter buero@herfordmitte.de möglich. Ein Unkostenbeitrag von 15.00 € wird erhoben.